Chupacabra

Rückblende: Shane, Lori und Carl sitzen außerhalb von Atlanta im Stau fest. Zwischen den vielen wartenden Menschen macht sich langsam Panik breit. Dann werden Shane und Lori Zeuge davon, wie einige Militärhubschrauber Napalmbomben auf die nicht weit entfernte Stadt werfen, um die Beißer-Epidemie einzudämmen.

Carol eröffnet Lori, dass sie als Dank und um sich abzulenken etwas für ihre Gastgeber kochen möchte. Die Männer planen weiterhin die Suche nach Sophia, auch Jimmy möchte dabei sein. Glenn versucht, mit Maggie zu flirten, doch sie lässt ihn eiskalt abblitzen. Rick und Shane durchkämmen den Wald und reden über Shanes alte Frauengeschichten, um sich abzulenken.

Shane ist sich sicher, dass es für Sophia keine Hoffnung mehr gibt. Auch macht er Rick Vorwürfe, falsche Entscheidungen getroffen zu haben, doch Rick sieht sich verantwortlich für Sophias Verschwinden und möchte unbedingt mit der Suche weitermachen. Daryl ist mit einem Pferd auch auf der Suche nach Sophia und findet in einem Fluss die Puppe von Sophia. Kurze Zeit später wirft das Pferd ihn ab, weil eine Klapperschlange am Boden es erschreckt. Das Pferd flüchtet und Daryl stürzt eine hohe Böschung hinunter. Dabei wird er von einem seiner eigenen Pfeile durchbohrt. Er lässt ihn stecken und versucht, nachdem er seine Armbrust aus dem Fluss fischt, die sehr steile Böschung wieder hochzuklettern. Das gestaltet sich durch seine Verletzung aber als sehr schwierig. Glenn erfährt, dass Lori schwanger ist und es Rick noch nicht erzählt hat.

Als Rick zurück ist, stärkt Lori ihrem Mann den Rücken. Als Daryl es fast geschafft hat, stürzt er erneut ab und bleibt unten am Flussufer liegen. Er verliert das Bewusstsein und halluziniert seinen Bruder Merle herbei, als er wieder aufwacht. Die harten Worte seines Bruders lassen Daryl aufstehen, bevor ein Beißer ihn angreift. Daryl gelingt es, sich zu verteidigen und den Beißer zu erledigen. Auch zieht er den Pfeil, der seine Seite noch immer durchbohrt hat, heraus. Dann trennt er zwei Beißern die Ohren ab und hängt sich diese an eine Kette, die er sich um den Hals legt, bevor er erneut versucht, die steile Böschung hochzuklettern. Wieder taucht die Illusion von Merle auf, die Daryl antreibt, es schließlich zu schaffen. Hershel ist nicht erfreut darüber, dass Carol und Lori seine Küche blockieren. Zu seiner Tochter Maggie sagt er, dass die Gruppe um Rick bald schon wieder verschwunden sein wird. Mit einem Gewehr hält Andrea von Dales Wohnmobil Ausschau und möchte das Camp beschützen.

Glenn fragt Dale nach Rat wegen Maggie. Doch Dale ist nicht erfreut, als Glenn verkündet, mit Maggie geschlafen zu haben. Andrea hält den wegen seiner Verletzung zur Farm zurückhumpelnden, dreckigen Daryl für einen Beißer und schlägt Alarm. Rick, Shane, Glenn und T-Dog laufen zu ihm und sehen, dass ihr Freund in Ordnung ist. Doch aus der Entfernung schießt Andrea auf Daryl und trifft ihn am Kopf. Zum Glück war es nur ein Streifschuss und Daryl geht es schnell wieder besser, nachdem Hershel ihn verarztet hat. Shane macht Rick wieder Vorwürfe, als Gruppenanführer falsche Entscheidungen zu treffen, doch Lori hält weiterhin zu Rick. Andrea plagen schwere Schuldgefühle, weil sie auf Daryl geschossen hat, doch Dale kann sie ein wenig aufmuntern.

Lori bricht an Karls Bett in Tränen aus, weil sie nicht weiß, wie sie mit ihrer Schwangerschaft umgehen soll. Wenig später sitzen alle gemeinsam beim Essen in Hershels Haus. Die Stimmung ist gedrückt. Maggie schiebt Glenn einen Zettel zu, auf dem steht, dass sie nun doch noch einmal mit ihm schlafen möchte. Carol sucht Daryl auf und bedankt sich dafür, dass er auf der Suche nach Sophia so viel auf sich genommen hat. Als Maggie wenig später den Antwortbrief von Glenn liest, gerät sie in Panik. Er möchte sie nämlich in der Scheune treffen, die ein paar hundert Meter vom Haus entfernt steht. Maggie rennt aus dem Haus zur Scheune, um Glenn aufzuhalten. Doch der ist schon da und muss feststellen, dass in der Scheune von Hershel mehr als ein Dutzend Beißer eingesperrt sind.