Mit der Hilfe von Glenn und Sascha gelingt es Hershel, einen der Kranken zu intubieren, um ihn vor dem Erstickungstod zu bewahren. Gemeinsam mit Glenn befördert er einen Mann, der im Sterben liegt, weg von den anderen, damit diese nicht sehen müssen, wie er sich in einen Beißer verwandelt und getötet werden muss. Später möchte Maggie mit Glenn sprechen, doch Hershel taucht am Fenster auf und spricht seiner Tochter Mut zu. Am nächsten Morgen kommt Rick zurück.

Als Maggie wissen möchte, wo Carol steckt, erzählt er ihr, dass Carol Karen und David ermordet hat und er sie aus diesem Grund von der Gruppe trennen musste. Rick möchte, dass Maggie die Sache zunächst für sich behält. Maggie sagt Rick, dass er richtig gehandelt hat. Rick sieht nach seiner Ankunft gleich nach Carl. Er ist froh, dass sein Sohn und die anderen Kinder wohlauf sind. Hershel sieht nach Dr. S., der verzweifelt zu sein scheint. Auf den Rat von Dr. S. hin schließt Hershel alle Kranken in ihre Zellen ein. Als der Alte den mittlerweile dritten Toten aus dem Block schafft und ihn nach der Verwandlung erledigt, taucht Rick bei ihm auf. Dieser berichtet ihm von der Sache mit Carol. Als Hershel in den Zellblock zurückkehrt, sieht er Sascha bewusstlos am Boden liegen.

In einer der noch offenen Zellen verwandelt sich derzeit eine weitere Leiche in einen Beißer. Maggie und Rick verstärken den Gefängniszaum mit Baumstämmen. Sascha kommt wieder zu Bewusstsein und bedankt sich bei Hershel für sein aufopferungsvolles Handeln. Glenn bemerkt, dass der intubierte Mann, um den er sich kümmert, nicht mehr am Leben ist. Als er Hershel rufen will, bricht er zusammen. Lizzie findet Glenn und den Beißer in dessen Zellen, doch Hershel wird in diesem Moment auch von einem Beißer attackiert. Lizzie lockt den Beißer weg von Glenn. Als Schüsse fallen, will Maggie wissen, was in dem Quarantäne-Zellblock los ist.

Rick holt sich Carl zur Unterstützung, um den Zaun weiter zu stabilisieren. Hershel kommt Lizzie zur Hilfe und sieht dann nach Glenn. Maggie schafft es nicht, in den Zellblock hineinzukommen. Durch das Fenster beobachtet sie das darin ausbrechende Caos. Rick und Carl müssen schließlich fliehen, als der Außenzaun nachgibt und einige Beißer nach Innen gelangen. Die beiden bewaffnen sich mit Sturmgewehren, um die Horde an Beißern abzuwehren. Auch Hershel bewaffnet sich: Mit mittlerweile tote Dr. S. hat eine Waffe in seiner Zelle zurückgelassen, die der Alte an sich nimmt. Maggie schafft es über einen anderen Weg in den Zellblock und kommt ihrem Vater zur Hilfe.

Glenn muss nun intubiert werden, weil er fast erstickt. Maggie hilft ihrem Vater und die beiden schaffen es, dass Glenn am Leben bleibt. Rick und Carl ist es gelungen, alle eingedrungenen Beißer zu erledigen. Als plötzlich Daryl, Michonne, Tyreese und Bob auftauchen, wissen die beiden, dass alles gut wird. Tyreese will sofort zu Sascha. Bob hilft Hershel dabei, sich um die Kranken zu kümmern. Als Hershel wenig später alleine ist, bricht er in Tränen aus, weil so viele Leute ihr Leben verloren haben. Am nächsten Tag erkundigt sich Daryl bei Hershel nach Carol. Dieser sagt ihm, er solle mit Rick über sie sprechen. Was keiner der Gruppe im Inneren des Gefängnisses ahnt, ist, dass der Governor sich ganz in der Nähe aufhält.