Mittlerweile haben Rick und seine Leute das Gefängnis zu einem Ort gemacht, an dem es sich gut leben lässt: Der Gruppe haben sich einige neue Menschen angeschlossen, ein Garten wurde angelegt und sogar einige Tiere werden gehalten. Rick und Carl bemerken, dass eines der Schweine krank zu sein scheint. Die Gefängniszäune halten den Beißern zwar Stand, es werden aber nach und nach mehr, was Carol zu denken gibt. Auch Glenn macht sich Sorgen um Maggie – er möchte nicht, dass sie das Gefängnis für Besorgungstouren verlässt, weil er glaubt, dass seine Freundin schwanger ist.

Tyreese hat das Beißer-Töten ebenfalls satt und möchte sich bald auf eine andere Weise für die Gruppe nützlich machen. Bob hingegen möchte die Gruppe auf der nächsten Tour begleiten. Sascha ist zunächst skeptisch, doch willigt schließlich ein. Michonne kehrt gerade von einer Tour zurück, entschließt sich aber erneut mit den anderen aufzubrechen. So begibt sie sich mit Daryl, Sascha, Bob und den anderen auf die Suche nach Lebensmitteln und nützlichen Gegenständen. Rick durchstreift die Wälder nahe der Gefängniszäune und trifft auf eine Frau, die ihn um Hilfe bittet. Die Frau sagt, ihr Mann sei ganz in der Nähe. Rick möchte diesen kennenlernen, bevor er die beiden mit in sein Camp nehmen kann. Daryl, Michonne, Tyreese und die anderen haben ein Einkaufszentrum gefunden und treten ein.

Das Innere des Gebäudes ist weitestgehend frei von Beißern, auf dem Dach aber – und das kann die Gruppe nicht ahnen – tummelt sich eine größere Schar von Untoten. Während sie durch den Wald laufen, berichtet die unbekannte Frau Rick von ihrem Mann und den schrecklichen Erfahrungen, die sie mit ihm durchgestanden hat. In dem Einkaufszentrum findet die Gruppe einige nützliche Dinge. Glenn packt eine Polaroid-Kamera ein. Bob, der erst eine Weinflasche einstecken will, sich dann aber dagegen entscheidet, wirft aus Versehen ein Regal um. Das treibt die sich auf dem Dach befindlichen Beißer zusammen, sodass unter dem großen Gewicht der Boden unter ihnen nachgibt und sie nach und nach in das Geschäft fallen.

Bob ist noch unter dem Weinregal eingeklemmt, kann aber in letzter Sekunde gerettet werden. Zach hingegen wird von einem der vielen Beißer, die die Gruppe sofort angreifen, erwischt. Als das Gebäudedach ganz einzustürzen droht, muss der Rest der Gruppe fliehen. Die Frau hat führt Rick zu ihrem Lager, wo sie ein Zelt aufgebaut hat. Ihr Mann ist dort aber nicht zu finden. Die Frau greift Rick plötzlich an; dieser kann sie aber abwehren. Dann rammt sich die Unbekannte das eigene Messer in den Bauch.

Die verwirrte Frau hatte den verwandelten Kopf ihres Mannes mitgenommen und wollte Rick an diesen verfüttern. Rick lässt die sterbende Frau liegen und kehrt zum Gefängnis zurück.Dort findet für die Kinder eine Lesestunde statt. Carl, der bisher nicht bei Carols Lesestunde dabei war, muss feststellen, dass Carol den Kindern den Gebrauch von Waffen näherbringt anstatt ihnen vorzulesen. Patrick fühlt sich nicht wohl und verlässt die Bibliothek. Als Carol Carl entdeckt, bittet sie ihn darum, Rick nichts von den wahren Inhalten der Lesestunde zu erzählen.

Als er zurückgekehrt ist, entdeckt Rick, dass das kranke Schwein gestorben ist. Maggie hat gute Nachrichten für Glenn: sie ist nicht schwanger. Daryl muss Beth mitteilen, dass Zach, Beths Freund, es nicht zurückgeschafft hat. Die Teenagerin nimmt die Nachricht sehr gefasst auf. Rick berichtet Hershel, was ihm passiert ist. In der Nacht bricht Patrick, dessen Zustand sich verschlechtert hat, in der Dusche zusammen und stirbt, sodass er sich in einen Beißer verwandelt.